Deutrik Illustration

Webdesign Trends 2020

5Minuten

Webdesign-Trends sind im ständigen Prozess und ändern sich jährlich durch neue technische Möglichkeiten. So werden im Jahr 2020 von Designern viele neue Stile ausprobiert und viel experimentiert. Natürlich bedeutet dies nicht, dass du alle Trends aus dem Vorjahr über den Haufen werfen musst. Es gibt einige beliebte Stile, die wohl nie verschwinden, wie zum Beispiel der Minimalismus oder farbenfrohe Flat-Illustrationen.


Doch welche neuen Stile gibt es? Was für Trends werden sich im Jahr 2020 neu entfalten? Hier sind ein paar Trends die sich abzeichnen und einige, die sich wieder durchsetzten werden.

Dark Mode

Webdesign im Darkmode ist wohl zurzeit einer der beliebtesten Trends insbesondre für das Smartphone/ Tablet. Er sieht modern aus und lässt verschiedene Designelemente hervortreten, diese erzeugen einen höheren Kontrast zu anderen Farben. Die Ästhetik passt hervorragend zu dunklen und mürrischen Farbpaletten und fügen sich so perfekt in den Trend der Neonfarben ein.

Doch der Dark Mode-Trend hat nicht nur einen optischen Ursprung sondern ist super geeignet für OLED Displays (Hauptsächlich von Smartphone benutzt), da es Energie spart und die Lebensdauer des Bildschirms verlängert. Außerdem schont das Dark Mode Design die Augen des Nutzers und macht es so angenehmer.

Mobile First

Mehr als die Hälfte der Internet-Nutzer benutzen das Web über ihr Smartphone oder Tablet. Wenn dein Webdesign nicht responsive ist, verlierst du damit viele Nutzer und potentielle Kunden. Dazu gehört, das Grafiken und alle anderen Elemente der Webseite angepasst werden. Des Weiteren ist Pagespeed ein großer Faktor geworden. Desktop-Nutzer und Smartphone-Nutzer haben ein anderes Informationsbedürfnis. Aus diesem Grund sollten Inhalte für mobile Kunden priorisiert werden - wie z.B. Öffnungszeiten oder Kontaktformulare. Es ist wichtig, dass die Informationen von deiner Webseite klar und intuitiv dargestellt wird.

Handgezeichnete Elemente/Illustrationen

In den nächsten Jahren werden sich handgezeichnete Symbole/Illustrationen durchsetzen. Sie sind emotionaler und binden so den Nutzer mit einer positiven Message.
Mit selbst entworfenen Elementen kannst du deinen Markenpersönlichkeit verbessern. Sie lassen dich aus der Masse herausstechen. Selbst wenn Flat-Design (jeder Pixel ist perfekt) immer noch im Trend ist, gibt ein individuelles Design mehr Charakter und Persönlichkeit für deine Marke oder dein Unternehmen.

Ob handgefertigte Illustration oder Icons, das Jahr 2020 wird mehr Design zeigen mit individuellen fast schon chaotischen Elementen. Die Nutzer werden so angezogen von deiner Webseite und du kannst aus einer guten Lead-Generierung neue Kunden erzeugen- und schliesslich gewinnen.

3D-Elemente

3D-Technik in Grafiken und Interaktionsdesign wird in Zukunft der Hype im Webdesign werden.
Neue Technologien treiben das Design voran und der Designer muss diese neuen Technologien stilvoll aber vor allem nutzerfreundlich integrieren. Mit 3D Bildern kannst du den Sinnen des Benutzers ein Erlebnis bieten. Hyperrealistisches 3D ist ein guter Zweck um das UX (User Experience) zu verbessern, da es den Endverbraucher mit Grafiken fesselt und ihn ermutigt länger zu verweilen. Das Jahr 2020 wird das 3D-Webdesign in den Vordergrund bringen und so für den Nutzer die Grenzen zwischen digitalem und realem Raum verschwinden lassen.

Minimalistische Navigation

Eine gut verständliche Navigation ist äusserst wichtig für das UI (User Interphase) und UX (User Experience). Es gleicht einem Kompass, der den Nutzer durch die Webseite führt. In den letzen Jahren ist die Navigation immer simpler geworden, sie hat sich der kürzeren Aufmerksamkeitsspanne der Nutzer angepasst. Das Webdesign wird einfacher und essential dafür ist die Navigation. Der Nutzer soll nicht lange Nachdenken, um von A nach B zu kommen. Um so weniger der Endverbraucher nachdenken muss, je besser und tiefer kann er in deine Seite eintauchen.
Der Text auf Webseiten wird immer weniger und nur das ultimativ Wichtige sollte für den Nutzer lesbar sein, denn gleichzeitig werden Bilder und Videos eingesetzt, um den Verbraucher zu beeindrucken und schnell zu informieren. Also benutze die Sprache von kunstvollen Bildern und Videos!

Webdesign Trends nehmen kein Ende

Das neue Jahrzehnt verspricht viele neue Funktionen und Webdesign Trends. Es werden mehr aufsehenerregende Bilder, Farben, 3D Effekte und sogar alte Trends im Webdesign benutzt. Besonders die Benutzerfreundlichkeit wird das Design im Web beeinflussen, da dies den Nutzer mehr anspricht und damit mehr Leads generiert werden können. Aber pass auf, nicht jeder Trend hält ewig und deswegen sollte man immer Up to Date bleiben!


Du brauchst eine neue Webseite? Kontaktiere uns!

 
gefällt mir
1

Das könnte Sie auch Interessieren